Roulette spielen - Für mich perfekt als Ausgleich und zum Geld gewinnen

Roulette spielen

Ich mache mir so viele Gedanken, das werden alle Leser beim Polixea Portal schon bemerkt haben. Manche schreiben mich sogar an und fragen, ob ich das denn für gesund halte, ständig so am Rad zu drehen. Ob ich mir denn wenigstens einen Ausgleich schaffe, damit mir meine eigene Tiefgründigkeit nicht auf die Psyche schlägt. Ja, genau das ist das Stichwort. Am Rad drehen, das tut mir sogar richtig gut, und zwar immer dann, wenn ich beim Roulette spielen meine Seele baumeln lassen kann. Es hat nicht nur etwas meditatives, sondern ist auch eine Form der leichten Unterhaltung und eine Chance, Geld zu gewinnen. Hier erzähle ich einmal ein bisschen etwas über mein Hobby.


Roulette spielen erfordert kaum Vorkenntnisse

Beim Roulette trägt man wenig Verantwortung, mit einer Ausnahme natürlich, aber dazu komme ich im nächsten Abschnitt. Generell ist es aber so, dass man in ein Online Casino geht (natürlich nur in ein seriöses und getestetes mit Lizenz!), sich registriert, ein wenig Geld einzahlt und sofort starten kann. Entweder man geht an ein automatisches Roulette oder zum Live Roulette im Live Casino. Man sucht sich aus, worauf man setzen möchte und wie viel. Den Rest übernimmt das Schicksal ab dem Moment, in dem der Croupier "Nichts geht mehr" sagt und die Kugel ins Rollen bringt. Dann lehnt man sich zurück und hofft, dass sie bei der gesetzten Zahl, Farbe, Kolonne oder dem ausgewählten Dutzend liegen bleibt und man einen Gewinn einkassiert. Ich spiele nur einfache Chancen, setze also auf "Gerade" oder "Ungerade" beziehungsweise "Rot" oder "Schwarz". Mit jedem gewonnenen Spin verdoppelt sich mein eingesetztes Geld. Auf die Null setze ich manchmal auch zum Spaß, dann ist die Gewinnchance so hoch, als würde ich auf eine andere Zahl zwischen 1 und 36 tippen.


Ein wenig ist es wie Lotto

Es gibt Spieler, die gewinnen mit Roulette viel mehr Geld als ich, aber mir reicht das Roulette spielen auf meine Weise und mit kleinen Einsätzen. Vielleicht werde ich mich demnächst mal näher mit Tricks für Roulette befassen, aber ich bin immer ein wenig skeptisch und habe außerdem nicht vor, Roulette Millionär zu werden. Damit wäre für mich persönlich der Spaßfaktor getrübt. Nun aber zu dem Faktor Verantwortung, die man beim Roulette spielen trägt:


Der Umgang mit dem Geld im Online Casino

Wir Menschen neigen oft dazu, alles kontrollieren zu wollen. Zu dieser Sorte Mensch zähle ich mich auch. Gelingt das nicht, birgt das die Gefahr einer Trotzreaktion. Speziell beim Roulette sieht das so ungefähr aus. Man hat auf die 5 gesetzt, nur so als Beispiel. Es ist die persönliche Glückszahl und überhaupt hat man eindeutig im Gefühl, dass von allen 37 Zahlen ausgerechnet die 5 als nächstes fallen muss. Drei Spins sind vergangen. Mist, schon wieder nicht, aber ich habe es doch genau im Gefühl? Ich habe 2 Euro pro Spin gesetzt und 6 sind nun schon weg.


Was nun?

Suche ich mir nun eine andere Zahl aus und ändere meine Roulette Strategie, wird die 5 kommen, ganz sicher. Und dann ärgere ich mich! Ich setze beim nächsten Spin 6 Euro, das Geld muss wieder hereingespielt werden. Stop, schwerer Fehler: Beim Roulette muss man sich noch mehr als bei anderen Glücksspielen klar machen, dass es eben ein Glücksspiel ist - und sein Geld einteilen!

Menu